Euer tägliches Leben ist euer Tempel und eure Religion. Khalil Gibran, Der Prophet »

Als Franz von Assisi mit seinen Brüdern wieder einmal ein strenges Fasten hielt, wurde er eines nachts von lautem Rufen geweckt: „Ich sterbe, ich sterbe!", schrie einer seiner Brüder, mit denen er in einer Kapelle übernachtete. Franziskus ging zu ihm und fragte: „Was ist mit dir, Bruder? Warum stirbst du?" Dieser antwortete ihm, dass er das strenge Fasten nicht länger ertragen könne. Der Hunger mache ihn schier verrückt. Franziskus sah ihn an. Dann weckte er die übrigen Brüder und trug ihnen auf, alles Essbare, das sie hatten, zu holen. Da sie gerade fasteten, war es nicht viel, nur etwas Brot und ein paar Früchte, aber Franziskus sagte ihnen, sie sollten alle etwas davon essen. „Aber was ist dann mit unserem Fasten?", fragte einer. Bevor Franziskus antwortete, aß er als erster und reichte auch dem Bruder etwas, der so sehr unter dem Hunger litt. Da überwand der Bruder seine Verlegenheit, nahm von der Speise und freute sich sehr (...). Dann schloss Franziskus mit den Worten: „Brüder, nehmt euch nicht das Essen, sondern die Liebe zum Vorbild!"

(vgl. Das große Franziskusleben, Kapitel 5,7

Himmel & Erde

die-botschaft-der-biene.com

Hardcover, 312 Seiten, 250 x 210 mm

39,00 Euro (D) / 39,90 Euro (A)

zur Bestellung beim Verlag hier

zur Bestellung bei der Autorin hier